Glossar Leverage

Unsere umfassende Wissensdatenbank rund um Sachwertinvestments

Leverage

Der Leverage oder auch Hebeleffekt beschreibt die Auswirkung des Fremdkapitalanteils auf die Eigenkapitalrendite. Durch die Aufnahme von Fremdkapital (in Form von Bankdarlehen) sind geschlossene Fonds so in der Lage die Rendite für den Anleger zu erhöhen. Dazu muss die Rendite auf das eingebrachte Kapital lediglich die Kosten des Fremdkapitals übersteigen. Wenn ein geschlossener Fonds also 5 % Rendite erzielt und das Bankdarlehen 3 % per Anno kostet, so steigert sich die Rendite. Bei einer Fremdkapitalquote von 50 % würde die Rendite für den Anleger auf diese Weise von 5 auf 7 % gesteigert werden, ohne dass die Strategie selbst risikoreicher geworden ist.