BVT Top Select Fund VI

Multi-Asset Ansparprodukt

Angebot endet in
42
Tagen
Symbol: Avatar

Expertenmeinung

mehr erfahren
Infosymbol

Produktvideo

mehr erfahren
Symbol: ID-Karte

Anbieterprofil

mehr erfahren

Fondsdaten

Fondstyp: Geschlossener Publikums-AIF
Fondsschließung: voraussichtlich bis 31.12.2018
Investmentvermögen: Multi-Asset-Portfolio
Strategie: Dachfonds
Mindestanlage: EUR 2'500 zzgl. Agio und 150 Raten von mind. EUR 50
Ausschüttungen: jährliche Auszahlung
Mittelrückfluss: rund 227% (vor Agio)
Nettoinventarwert: Website der KVG
Jahresbericht:  Website der KVG

Investmentansatz

Der Top Select Fund VI investiert in den Aufbau eines Portfolios aus Sachwert- und Unternehmensbeteiligungen der Assetklassen

  • Immobilien                    
  • Luftfahrzeuge
  • Energie und Infrastruktur
  • Private Equity sowie
  • ggf. Schiffe im In- und Ausland

Der Top Select Fund VI ermöglicht Privatanlegern den langfristigen Aufbau eines breit diversizierten Beteiligungs-Portfolios bereits mit niedrigen monatlichen Ansparbeträgen: Nur ein Viertel der Mindestzeichnungssumme von 10.000,00 EUR zuzüglich Ausgabeaufschlag ist mit Beitritt zu leisten, den Rest erbringt der Anleger in 150 monatlichen Raten in Höhe von mindestens 50,00 EUR. Somit erfolgt der Aufbau des Portfolios langfristig über eine Investitionsperiode von rund 14 Jahren hinweg, anschließend beginnt plangemäß die Ausschüttungs- und Rückflussphase. 

Mehr Information

Portfolioaufbau

Der Top Select Fund VI plant vorwiegend Investitionen in Beteiligungen aus den Assetklassen Immobilien, Luftfahrzeuge, Energie und Infrastruktur sowie Private Equity. Für mindestens 60 % des zu investierenden Kapitals werden Allokationsbestimmungen aufgestellt, es soll jeweils zu mindestens 25 % in Immobilien und Beteiligungen im Bereich Private Equity sowie zu jeweils mindestens 5 % in Beteiligungen der anderen beiden Segmente fließen. Von dieser Anlagestrategie kann abgewichen werden, wenn in den Segmenten Luftfahrzeuge, Energie/Infrastruktur und Private Equity nicht ausreichend in Frage kommende Beteiligungen zur Verfügung stehen. In diesem Falle würden zusätzlich weitere Beteiligungen aus dem Bereich Immobilien erworben werden. Nach dem aktuellen Planungs- und Erkenntnisstand geht die Investmentgesellschaft von einer tatsächlichen Kapitalallokation in Höhe von rund 35 % in den Assetklassen Immobilien und Private Equity, jeweils rund 10 % in den Assetklassen Luftfahrzeuge und Energie/Infrastruktur sowie rund 10 % als Liquiditätsreserve aus. 

Mehr Information

Expertenmeinung

Wichtiger Hinweis zur Expertenmeinung

Gestützt von der anhaltenden Niedrigzinsphase sowie hohen Kapitalbeständen zeigen sich in dieser Kombination die Mittelzuflüsse sowohl im Immobiliensegment als auch bei Private Equity- sowie Energie- & Infrastrukturfonds auf Rekordniveau. Ausgelöst durch die gestiegene Nachfrage zog auch das Preisniveau für Investitionen in den letzten Jahren deutlich an, wodurch attraktive Kaufgelegenheiten für Fondsmanager zunehmend schwieriger zu finden sind. Geopolitische Risiken bergen Gefahren globaler Brandherde und davon ausgehend eine erhöhte Rückschlaggefahr, welche sich auch auf die beabsichtigten Assetklassen der Beteiligung negativ auswirken können. Derzeit ist der Eintritt dieser Risiken jedoch nicht ersichtlich. Infolge weiterhin stabil erwarteter Immobilien-/Luftfahrtmärkte, global erforderlicher Infrastrukturmaßnahmen, Energiemaßnahmen zur Erreichung der gesteckten Klimaziele sowie weiterhin attraktiver Ergebnisse nicht börsennotierter Unternehmen planen die Manager institutioneller Fonds ihre Investitionen in diesen Segmenten auszuweiten.

Diese Investitionsvorhaben stehen zugleich im Fokus der Dachfondsgesellschaft „Top Select VI“. Diese plant über ihren Multi Asset-Ansatz den sukzessiven Aufbau eines Portfolios aus Zielfonds und Beteiligungen, um so an diesen Marktentwicklungen partizipieren zu können. Durch die Konzeption als Ansparplan, wodurch sich die Investitionsphase über rund 13 Jahre bis 2031 erstreckt, erfolgt der Portfolioaufbau zudem in unterschiedlichen Marktzyklen, so dass neben der Streuung in unterschiedliche Assetklassen auch eine zeitliche Diversifikation erfolgt.

Für das als vollständiger Blind Pool konzipierte Angebot wurden bislang keine Investitionen getätigt. Nach Abschluss der Investitionsphase im Jahr 2031 ist ein Portfolio mit je 35% Immobilien- und Private Equity-Anteil sowie jeweils 10% Luftfahrzeuge und Energie-/ Infrastrukturinvestments beabsichtigt. Die Anlagekriterien und -grenzen wurden ausreichend klar und eng genug gefasst, lassen hiervon im Rahmen der Anlagebedingungen aber auch abweichende Zusammensetzungen zu.

Die Historie der BVT Multi-Asset-Fonds sowie deren bisherige Investitionsumsetzungen zeigen den hierfür erforderlichen Marktzugang sowie bislang vorwiegend gute Ergebnisse. Dies rechtfertigt den von Anlegern für Blind Pool-Strukturen erforderlichen Vertrauensvorschuss. Die der Beteiligungskalkulation zugrundeliegenden Rückflussprognosen wurden auf Grundlage von derzeit an relevanten Investitionsmärkten zu erzielenden sowie zu erwartenden Ist- & Soll-Rückflüssen in grundsätzlich realistisch erreichbarer Höhe angenommen. Bei planmäßiger Umsetzung des Basisszenarios können ab 2031 beginnende Ausschüttungen erwartet werden, woraus sich auf Basis der schlüssig herzuleitenden Rückflussannahmen bis zum geplanten Ende der Beteiligungslaufzeit in 2041 Gesamtauszahlungen von 227% ergeben sollen. Dies erscheint 
grundsätzlich realistisch erreichbar. Anlegern muss bei einer Investition jedoch bewusst sein, dass es zu Abweichungen hiervon kommen wird, welche sowohl positiv als auch negativ ausfallen können.

Stand: 29.01.2018

Risiko

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung, dessen endgültiges wirtschaftliches Ergebnis nicht im Vorhinein feststehen kann. Es ist somit nur für Investoren geeignet, die die im Emissionsprospekt beschriebenen Risiken hinnehmen könnten. 

Mehr Information

Galerie

Fondsstruktur

Geschlossene Alternative Investmentfonds (AIF) sind eine Form der langfristigen Kapitalanlage in Sachwerte. Seit 2013 gehören AIFs zum voll regulierten, weißen Kapitalmarkt und unterliegen somit zahlreichen gesetzlichen Bestimmungen. Bei der Investition in einen AIF werden Anteile an einer Gesellschaft über einen langfristigen Zeitraum von durchschnittlich etwa 10 bis 15 Jahren erworben. Erträge erzielen AIFs in der Regel durch laufende Miet- oder Chartereinnahmen der bewirtschafteten Objekte. Die Höhe des benötigten Kapitals steht schon vor der Platzierungsphase fest und wird meist durch eine Kombination aus Eigenkapital (durch Investoren) und Fremdkapital (durch Bankdarlehen) gedeckt.

Fondstyp:

Risikogemischter Publikums-AIF (geschlossener Immobilienfonds)

Rechtsform:

GmbH & Co. geschlossene-Investment-KG in Form einer deutschen Kommanditgesellschaft

Anlegerhaftung:

1,00 EUR je Direktkommanditist

Fondsschließung:

Spätestens per 31.12.2018

Geplante Laufzeit:

31.12.2041

Mindestanlage:

EUR 10'000 zzgl. Agio

Ausschüttungen:

Jährlich

Verwaltungsgesellschaft:

derigo GmbH & Co. KG

Treuhänder:

PTM Portfolio Treuhand München Vermögensverwaltung GmbH

Verwahrstelle:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers Aktiengesellschaft

 

Über Capital Pioneers erhalten Sie ausschließlich eine Beteiligung als Treuhandkommanditist/in.

Kapitalstruktur

Das Zielvolumen des Fonds beträgt 20 Mio. Euro. Die Investmentgesellschaft plant selbst nicht, Kredite aufzunehmen; sie wird sich jedoch mittelbar oder unmittelbar an geschlossenen AIF, Objektgesellschaften oder Unternehmen beteiligen, die Kredit aufnehmen. 

Anbieter

Die BVT Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Atlanta sowie Büros in Berlin und Köln erschließt als bankenunabhängiger Asset Manager seit über 40 Jahren deutschen Privatanlegern und institutionellen Investoren die vielfältigen Chancen internationaler Sachwertinvestitionen. Im Fokus stehen die Bereiche Immobilien USA und Deutschland, Energie und Infrastruktur. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 6,3 Mrd. Euro, fast 200 platzierten Fonds und mehr als 70.000 Anlegern seit Gründung zählt die BVT in Deutschland zu den erfahrensten Anbietern im Bereich der geschlossenen Beteiligungskonzepte. Mit der derigo GmbH & Co. KG verfügt BVT über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB).

zum Anbieterprofil

“Geld dort investieren, wo es produktiv arbeitet: Die Gründungsidee der BVT hat seit 1976 unverändert Bestand. Angesichts der aktuellen Situation an den klassischen Kapitalanlagemärkten spielen Sachwertbeteiligungen dabei eine ganz wesentliche Rolle.” - Jens Freundenberg, Bereichsleitung Eigenkapitalvertrieb

Newsletter

Erhalten Sie Infos zu neuen Angeboten und wertvolle Einblicke rund um das Thema Immobilien
Anmeldung erforderlich

Damit wir Sie benachrichtigen können, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte loggen Sie sich ein.

Login
Anmeldung erforderlich

Der Download dieses Dokuments steht nur eingeloggten Benutzern zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein.

Login