Container Select Plus Nr. 3

Investition in gebrauchte, bereits vermietete Container

Angebot endet in
96
Tagen
Symbol: Avatar

Expertenmeinung

mehr erfahren
Infosymbol

Produktvideo

mehr erfahren
Symbol: ID-Karte

Anbieterprofil

mehr erfahren

Eckdaten

Kaufpreis

1.397,50 EUR zzgl. 2,00 % Agio

Mindestabnahme

1 Stück

Miete

12,11 EUR pro Monat und Standardcontainer

Mietdauer

3 Jahre

Mietbeginn

Die Laufzeit beginnt für jeden Anleger individuell bei vollständiger Zahlung der Gesamtsumme durch den Anleger bis zum 20. eines Monats, einge- hend bei der Emittentin, mit dem Monatsersten des darauffolgenden Kalendermonats.

Auszahlungsmodus

Monatliche Mietauszahlungen, eine Rückgabeoption nach 2 Mietjahren sowie die Zahlung eines fest vereinbarten Rückkaufpreises zum Laufzeitende.

Miete

12,11 EUR je Monat und Standardcontainer.

Dies entspricht einer Rendite von 10,40% (bezogen auf den Gesamtkaufpreis, ohne Berücksichtigung eventueller Rabatte).

Beginn der Auszahlungen Erstmals 60 Tage nach dem 1. vollendeten Mietmonat, somit rund 90 Tage nach Mietbeginn.

Rückkaufpreis

Der Rückkaufpreis beträgt zum Ablauf der 36-monatigen Laufzeit der Mietvereinbarung pro Standardcontainer der Vermögensanlage 1.130,64 EUR.

IRR Rendite1

4,44 % p. a. (ohne Berücksichtigung eventueller Rabatte)


Angaben des Anbieters. Unter der IRR Rendite einer Kapitalanlage ist die in Prozent – in der Regel auf Jahresbasis – ausgedrückte Verzinsung des angelegten Kapitals zu verstehen. Abhängig von der Struktur der Kapitalanlagen gibt es verschiedene Methoden, Renditen zu berechnen. Die hier angegebene, nach der IRR (Internal Rate of Return)-Methode ermittelte Rendite gibt die Verzinsung des von Zeit zu Zeit gebundenen Kapitals an. Das jeweils gebundene Kapital ist das ursprünglich vom Anleger eingezahlte Kapital abzüglich aller an den Anleger erfolgten Kapitalrückflüsse, insbesondere durch Ausschüttungen, Entnahmen, Steueranrechnungsbeträge und Steuerersparnisse. Ein nach der IRR errechneter Zinssatz erlaubt keinen Rückschluss auf die Höhe des tatsächlich an den Anleger bis zur voraussichtlichen Beendigung der Investition zurückfließenden Betrages. Vielmehr kann der Anleger einen dem IRR-Zinssatz entsprechenden Kapitalrückfluss nur dann realisieren, wenn er die während der Laufzeit an ihn zurückfließenden Beträge (einschließlich solcher aus Steueranrechnungsbeträgen und Steuerersparnissen) für die restliche Laufzeit anderweitig zu dem angegebenen IRR-Zinssatz anlegen kann. Nach der IRR-Methode ermittelte Renditen können daher nicht mit Renditen anderer Kapitalanlageprodukte (z. B. festverzinslichen Anlagen) verglichen werden, da diese regelmäßig von einer festen Bindung des gesamten ursprünglich investierten Kapitals bis zum Ende der Kapitalanlage ausgehen. IRR-Renditeangaben sollten nicht isoliert als Kriterium für Anlageentscheidungen herangezogen werden.

Konzept

Die Vermögensanlage Container Select Plus Nr. 3 bietet dem Anleger die Möglichkeit, am stetig wachsenden Containermarkt zu partizipieren. Der Anleger wird Eigentümer einzelner 20-Fuß-Standardcontainer, die im Schnitt ca. sechs Jahre alt sind und erhalten ein Eigentumszertifikat. Für
die Vermietung Ihrer Standardcontainer erhalten Sie eine Miete, die monatlich nachschüssig
ausgezahlt wird. Am Ende der Mietlaufzeit kauft die Emittentin die Standardcontainer zum Festpreis
zurück. Über die vereinbarte Mietlaufzeit von 3 Jahren hinaus besteht für Sie die Möglichkeit, den Vertrag zweimal um jeweils 2 Jahre bei gleichbleibenden Rechten und Pflichten zu verlängern. Sollten der Anleger vom Verlängerungsrecht Gebrauch machen, erhalten er/sie zum neuen
Laufzeitende ebenfalls einen festgelegten Rückkaufpreis.

Mehr Information

Expertenmeinung

Wichtiger Hinweis zur Expertenmeinung

Mit der Investition partizipieren die Anleger mittelbar an der Entwicklung des internationalen Containerleasingmarktes. Die Entwicklung der Investition ist maßgelich von der wirtschaftlichen Entwicklung des globalen Containermarktes abhängig, dem gegenüber langfristig abgeschlossene Containermietverträge stehen. Es besteht das Risiko, dass die im Rahmen der Konzeption zukünftig erwarteten Entwicklungen hinter den Erwartungen zurückbleiben. Dies würde das angenommene Ergebnis der Investmentgesellschaft negativ belasten. Die Erfahrung des Managements der Solvium Unternehmensgruppe in der Assetklasse bewerten wir als angemessen, die Portfoliostrategie im Interesse der Anleger der Vermögensanlage umzusetzen.  

Der Investitions- und Finanzierungsplan basiert auf Prognosen der Anbieterin. Der prognostizierte Aufwand für den Erwerb der Containerflotte beträgt 10,8 Mio. Euro. Die Veräußerung der Containerflotte und Rückzahlung sind bereits nach einer Betriebsphase von drei Jahren geplant. Die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen (Vermietung, operatives Ergebnis und die Entwicklung des US-Dollar/Euro Wechselkurses) beeinflussen unmittelbar die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase sowie der erzielbare Marktpreis für das Container-Portfolio die Desinvestition. 

Quelle: Auszug aus der Stabilitätsanalyse 
Stand: 03.01.2018

Risiko

Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Direktinvestment, dessen endgültiges wirtschaftliches Ergebnis nicht im Vorhinein feststehen kann. Es ist somit nur für Investoren geeignet, die die im Emissionsprospekt beschriebenen Risiken hinnehmen könnten. 

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum
vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht
gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Mehr Information

Galerie

Direktinvestment

Bei einem Direktinvestment erwirbt der Anleger im Rahmen eines Kauf-, Miet- und Rückkaufvertrages von seinem Vertragspartner das Anlageobjekt und vermietet dieses gleichzeitig mit dem Kauf an seinen Vertragspartner zurück. Vertraglich sind insbesondere die Miethöhe, die Mietdauer und der jeweilige Rückkaufpreis für das Anlageobjekt festgelegt. Die Auszahlung der Miete erfolgt meist in vertraglich vereinbarten Abständen. Seit 2015 sind die Direktinvestments durch das Kleinanlegerschutzgesetz umfassend geregelt und fallen unter die Sonstigen Vermögensanlagen. 

Anlageobjekte

Anlageobjekte sind gebrauchte, bereits vermietete 20-Fuß-Standardcontainer. Container sind wind- und wasserdichte Transportbehältnisse, bestehen aus Stahl und haben einen Holzfußboden innerhalb des Containers.

Die 20-Fuß-Standardcontainer haben eine Breite von 8 Fuß (2,44 m) und sind ca. 20 Fuß lang, was einer Länge von 6,06 m entspricht. Zudem messen sie eine Höhe von 2,59 m. Die meisten 20-Fuß-Standardcontainer besitzen ein Maximal-Bruttogewicht von 24.000 kg.

Mehr Information

Anbieter

Solvium ist Anbieter solider und innovativer Direktinvestments. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Ausrüstungsgegenständen wie beispielsweise Standardcontainern und Wechselkoffern. Das Unternehmen bietet die Möglichkeit, am stetig wachsenden Container- und Logistikmarkt zu partizipieren. 

  • Spezialist für Direktinvestments in lukratives Logistikequipment
  • Kooperation mit langjährig erfahrenen Leasingmanagern mit nachgewiesenem Track Record
  • Hervorragendes Netzwerk in den Bereichen Containerbeschaffung und -management
  • Managementteam und Geschäftsführung mit zusammen mehreren Jahrzenten Erfahrung
  • Komplette Verwaltung der Assets von Deutschland aus
  • Hohe Skalierbarkeit durch bestens abgestimmte interne Prozesse und Schnittstellen zu internationalen Partnern

zum Anbieterprofil

 

“Vertrieb und Anleger haben das Produkt gut angenommen. Das freut uns im aktuellen Marktumfeld besonders.” - André Wreth, Geschäftsführer Solvium Capital

Newsletter

Erhalten Sie Infos zu neuen Angeboten und wertvolle Einblicke rund um das Thema Immobilien
Anmeldung erforderlich

Damit wir Sie benachrichtigen können, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte loggen Sie sich ein.

Login
Anmeldung erforderlich

Der Download dieses Dokuments steht nur eingeloggten Benutzern zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein.

Login