Hahn Pluswertfonds 172

SB-Warenhaus Witten

Angebot endet in
96
Tagen
Symbol: Avatar

Expertenmeinung

mehr erfahren
Infosymbol

Produktfotos

mehr erfahren
Symbol: ID-Karte

Anbieterprofil

mehr erfahren

Fondsdaten

Fondstyp: Geschlossener Publikums-AIF
Fondsschließung:

geplant zum 30.09.2018 und zum 31.12.2018 

Investmentvermögen: großflächige Einzelhandelsimmobilie
Mindestanlage: EUR 20'000 zzgl. Agio
Ausschüttungen: beginnend mit 5% pro Jahr (vor Agio)
Mittelrückfluss: rund 196%
Nettoinventarwert: Angaben im Prospekt
Jahresbericht:  Angaben im Prospekt

Investmentobjekt

Objektart: SB-Warenhaus
Standort:

Annenstraße 133, 58453 Witten 

Grundstücksfläche:

24.327  m2

Mietfläche:

8.710 m2

Baujahr: 1996/1997
PKW-Stellplätze: 420

Das in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Witten-Annen gelegene Objekt wurde im Jahr 1997 errichtet und ist in einem dem Alter entsprechend guten Zustand. Innerhalb der Stadt Witten stellt das real SB-Warenhaus mit rd. 5.500 m2 Verkaufsfläche den flächengrößten Betrieb des Lebensmitteleinzelhandels dar.

Mehr Informationen

Mieterstruktur

Mieterin des SB-warenhauses ist die real GmbH, Düsseldorf, ein Unternehmen der Metro AG, die ihrerseits eines der international bedeutendsten Handelsunternehmen ist. Derzeit betreibt real rund 282 Märkte in Deutschland. Die Creditreform-Auskunft weist für die Mieterin einen Bonitätsindex von *196* aus, was einer sehr guten Bonität entspricht.

Mit der Mieterin wurde ein Festmietvertrag mit einer Laufzeit bis 30.09.2029 sowie einer zweifachen Verlängerungsoption (1 x 8 Jahre und 1 x 7 Jahre) geschlossen. 

Mehr Informationen

Standort

Makrostandort

Die Stadt Witten hat rund 97.000 Einwohner und grenzt nordwestlich an die Stadt Bochum und nordöstlich an die Stadt Dortmund. Seitens der Landesplanung wurde Witten als Mittelzentrum ausgewiesen und übernimmt damit überörtliche Versorgungsfunktionen. Die wirtschaftliche Entwicklung wurde wesentlich von der Stahlproduktion geprägt. Bis heute ist die Metallerzeugung und -verarbeitung der stärkste Industriezweig. Dies führt zur Ansiedlung weltweit agierender Unternehmen. Ein weiterer wichtiger Impulsgeber für die lokale und regionale Wirtschaft ist die Universität Witten/Herdecke (UWH). Als Einzelhandelsstandort genießt Witen eine hohe Zentralität und erhält dadurch Kaufkraftzuflüsse aus der Region.

Mikrostandort

Der Standort des SB-Warenhauses liegt im Stadtteil Annen, rd. 3 km östlich der Wittener Innenstadt, und bietet ein vielseitiges Einzelhandelsangebot. Aufgrund der fußläufigen Nähe zu verdichteten Wohngebieten im südlichen Umland hat sich das real SB-Warenhaus seit 20 Jahren als dominierender Lebensmittel-Versorungsstandort im Stadtteil Annen etabliert. 

Mehr Information

Expertenmeinung

Wichtiger Hinweis zur Expertenmeinung

"Es handelt sich somit um eine sehr erfahrene Initiatorin, die insbesondere in dieser Sparte über Spezialwissen verfügt."

"Insgesamt entspricht das Fondskonzept den erforderlichen Standards."

"Eine unabhängige externe Bewertung gemäß KAGB von der Jones Lang Lasalle GmbH mit Sitz in Frankfurt weist für die Immobilie einen Marktwert von 22,6 Mio. EUR zum Bewertungsstichtag 1. Mai 2018 aus. Der gezahlte Kaufpreis erscheint somit marktgerecht."

"Für das Objekt sollte aufgrund der Bonität der Mieterin und der Laufzeit des Mietvertrags langfristig hohe Einnahmesicherheit herrschen."

"Die berechnete Rendite der Kommanditisten vor Steuern ist unterdurchschnittlich. Die Fondskosten sind weit unterdurchschnittlich. Das Objekt sollte aufgrund der Bonität der Mieterin und der Laufzeit des Mietvertrages langfristig sichere Einnahmen erzielen können. Die überdurchschnittliche anfängliche Eigenkapitalquote und die überdurchschnittlichen Tilgungen nach zehn vollen Betriebsjahren wirken sich risikomindernd aus. Durch die 100%ige Darlehensaufnahme in EUR werden keine Währungsrisiken bei der Fremdfinanzierung eingegangen."

Quelle: Auszug aus der Plausibilitätsprüfung
Stand: 31.07.2018

Risiko

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung, dessen endgültiges wirtschaftliches Ergebnis nicht im Vorhinein feststehen kann. Sie ist somit nur für Investoren geeignet, die die im Emissionsprospekt beschriebenen Risiken hinnehmen könnten. 

Da der AIF ohne Einhaltung des Grundsatzes der Risikomischung investiert, besteht ein erhöhtes Ausfallrisiko.

Mehr Informationen

Galerie

Fondsstruktur

Geschlossene Alternative Investmentfonds (AIF) sind eine Form der langfristigen Kapitalanlage in Sachwerte. Seit 2013 gehören AIFs zum voll regulierten, weißen Kapitalmarkt und unterliegen somit zahlreichen gesetzlichen Bestimmungen. Bei der Investition in einen AIF werden Anteile an einer Gesellschaft über einen langfristigen Zeitraum von durchschnittlich etwa 10 bis 15 Jahren erworben. Erträge erzielen AIFs in der Regel durch laufende Miet- oder Chartereinnahmen der bewirtschafteten Objekte. Die Höhe des benötigten Kapitals steht schon vor der Platzierungsphase fest und wird meist durch eine Kombination aus Eigenkapital (durch Investoren) und Fremdkapital (durch Bankdarlehen) gedeckt.

Fondstyp:

Nicht risikogemischter geschlossener Publikums-AIF für qualifizierte Anleger

Rechtsform:

GmbH & Co. geschlossene-Investment-KG in Form einer deutschen Kommanditgesellschaft

Anlegerhaftung:

Beschränkt auf 0,1 Prozent der Haftungspflichteinlage

Fondsschließung:

Geplant zum 30.09.2018 und zum 31.12.2018

Geplante Laufzeit:

 31.12.2032

Mindestanlage:

EUR 20'000 zzgl. Agio

Ausschüttungen:

vierteljährlich

Verwaltungsgesellschaft:

DeWert Deutsche Wertinvestments GmbH

Treuhänder:

Dr. Wassermann & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Verwahrstelle:

CACEIS Bank S.A., Germany Branch

Bewertung:

Jones Lang LaSalle GmbH

 

Über Capital Pioneers erhalten Sie ausschließlich eine Beteiligung als Treuhandkommanditist/in.

Kapitalstruktur

Eigenkapital:

13'000'000 Euro (zzgl. Agio)

Fremdkapital:

 11.356.250 Euro

Finanzierung:

Euro-Darlehen zu einem Zinssatz von durchschnittlich 1,98% p.a. (effektiv) und einer Zinsfestschreibung bis zum 30.09.2029

Rückzahlung:

Anfänglicher Tilgungssatz von 2,5 Prozent p. a.

Anbieter

Seit mehr als drei Jahrzehnten hat sich die Hahn Gruppe als Asset Manager auf großflächige Handelsimmobilien spezialisiert. In ihrer Unternehmensgeschichte hat die Hahn Gruppe bereits über 170 Immobilienfonds erfolgreich aufgelegt. Das aktuell verwaltete Vermögen liegt bei rund 2,8 Mrd. Euro. Mit einer übergreifenden Expertise aus Immobilien- und Vermögensmanagement nimmt die Hahn Gruppe bei privaten und professionellen Anlegern ein Alleinstellungsmerkmal in ihrem Marktsegment ein. Dabei steuert und kontrolliert sie die gesamte Wertschöpfungskette der von ihr betreuten Handelsimmobilien an über 160 Standorten.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des Fonds, DeWert Deutsche Wertinvestment GmbH, ist eine Konzerntochter der Hahn Gruppe und unterliegt seit Februar 2014 der Kontrolle durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Das technische und kaufmännische Property Management sowie ein exklusives Vermietungs- und Objektentwicklungsmanagement inkl. Projektentwicklungsmaßnahmen wurden an die Hahn Fonds und Asset Management GmbH ausgelagert.

zum Anbieterprofil

“Mit selektiven Neuakquisitionen und hoher Immobilienkompetenz wollen wir unsere führende Marktstellung und unseren hohen Qualitätsanspruch als Anbieter von Einzelhandelsimmobilien-Investmentfonds konsequent ausbauen.” - Thomas Kuhlmann, Mitglied des Vorstands der Hahn Gruppe

Newsletter

Erhalten Sie Infos zu neuen Angeboten und wertvolle Einblicke rund um das Thema Immobilien
Anmeldung erforderlich

Damit wir Sie benachrichtigen können, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte loggen Sie sich ein.

Login
Anmeldung erforderlich

Der Download dieses Dokuments steht nur eingeloggten Benutzern zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein.

Login